Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: moselbikers.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. Juni 2016, 23:03

Touratech-Travel-Event 2016 oder ein Wochenende voll neuer und teilweise überraschender Eindrücke und Erkenntnisse - Teil 1

Doch der Reihe nach.
Touratech Travel Event im Headquarter im schwarzwäldischen Niedereschach …. da muss ich hin …. und mein Kumpel Lambo natürlich auch. :thumbsup:
Also habe ich meine Gordita gesattelt und mich am Samstag in der Früh auf den Weg gemacht. Ab Saarbrücken sind wir dann im Doppelpack durch Fronkreisch, über den Rhein und hinein in den blackwood-forest gedüst.
Jetzt sind ja sowohl meine Gordita als auch Lambo‘s Grasimi keine neue und junge Mädchen mehr und mit ihren jeweils ein gutes Stück über 100 Tkm Laufleistung haben wir uns einfach mal so rein prophylaktisch die Frage gestellt: Was wäre wenn? :gruebel:

Ja .... was wäre, wenn wir jetzt urplötzlich vor der Wahl stehen würden, unsere alten Mädchen in eine Ganztagespflege zu geben und uns etwas jüngeres zulegen zu müssen. Da ist doch das Touratech-Travel-Event ein idealer Rahmen, ein wenig zu schauen und zu testen. Denn alle Mädchen mit entsprechenden Genen und die aus gutem Hause kommen, stellen sich dort zur Schau. :D

Man kann sie wie auf einem orientalischen Heiratsmarkt begutachten, anfassen und darüber hinaus sich sogar ein halbes Stündchen oder mehr mit ihnen privat vergnügen. Das haben wir denn auch getan…. also das begutachten, das Anfassen und so weiter …… :vain:

Natürlich war unter den Mädchen auch die wohl am sehnlichst erwartete Vertreterin der Marke HONDA vertreten ….. die neue Africa Twin CRF 1000 L. Und die wird momentan in diversen Tests über den Klee gelobt. Vor allem das DCT-Getriebe riss die Tester zu minutenlangem Applaus hin. Ein Motorrad mit Automatik-Schaltung???? Nee, oder???? :shocked

Aber die Berichte machen dann doch neugierig und da selbstverständlich auch eine Africa Twin mit DCT-Getriebe darauf wartete ausgeführt zu werden, konnte ich einfach nicht widerstehen.

War schon etwas komisch, vor der linken Fußraste gar keinen Hebel und auf der linken Lenkerseite sage und schreibe keinen Kupplungsgriff aber dafür eine FESTSTELLBREMSE zu finden. :shocked

Dann die Einweisung: „Also, Sie haben hier am rechten Lenkerende einen Schalter für das Getriebe. Wenn Sie nach rechts drücken geht sie in Neutral und wenn Sie den Schalter mit dem Daumen nach links antippen, wählen Sie der Reihe nach den D-Modus, sowie die Sport-Modi S1, S2 und S3, wobei S3 die sportlichste Auswahl ist. Den jeweiligen S-Modi wählen Sie im Stand und dann können Sie während der Fahrt zwischen dem D-Modus und dem S-Modus wählen. Etwas unterhalb ist ein Schalter, mit dem Sie die Automatik gänzlich ausschalten können und dann können Sie mit 2 Schaltern am linken Lenkerende die Gänge manuell wählen. Mit dem Zeigefinger schalten Sie die Gänge hoch und mit dem Daumen runter. Alles klar?“ Natürlich war alles klar ……. zumindest theoretisch. ;)
„Da werde ich wohl die ganze halbe Stunde lang mit dem linken Fuß den Ganghebel suchen“ grinste ich. :phat:

Zunächst einmal musste das junge Mädchen erobert werden. Meine Beine zählen ja nicht gerade zu den längsten und dann ist das mit der Sitzhöhe so eine Sache. Die Sitzbank der AT war in der höchsten Stufe eingestellt und ich war schon sehr überrascht, dass ich mit beiden Füßen gleichzeitig auf den Boden kam. Die Sitzbank baut nicht so breit und den Schrittbogen fand ich als sehr angenehm. :thumbup:

Dann ging es los. Ein Druck auf den Startknopf und der Motor brummt kernig vor sich hin. Mit dem Daumen mal S3 vorgewählt und mit dem D-Modus begonnen. Einfach nur Gas geben. Direkt vom Honda-Stand weg musste ich aber mit vollem Lenkanschlag um die Kurve kurven und suchte natürlich den Kupplungsgriff um die Kupplung etwas schleifen zu lassen. Geht natürlich nicht und so bin ich die ersten Meter wahrscheinlich nicht gerade professionell rumgeeiert. :pardon: :verlegen

Dann ging es ca. 20 Meter durch eine Gasse und am Ende derselbigen scharf links in Richtung Straße. Mit dem Gasgriff jongliert und mit Hilfe der Fußbremse die passende Geschwindigkeit gesucht, ging das bereits, als ob ich Zeit meines Lebens nix anderes wie Motorrad-Gang-Automatik gefahren wäre. Auch sonst habe ich mich direkt- was Sitzposition und Fahrverhalten der AT betraf - auf der Maschine zuhause gefühlt. :thumbup:

Im Gegensatz zu der Sitzposition auf meiner Gordita („in der Maschine sitzend“) saß ich auf der AT höher und quasi „auf der Machine drauf“….. aber in keinster Weise unangenehm. Noch nicht mal 100m gefahren und ich habe weder den Hebel für die Fußschaltung noch den Kupplungsgriff vermisst. Im D-Modus ging es durch den Ort. Zum Runterschalten einfach den Gasgriff zurück und hochschalten natürlich mit dem gewohnten Griff am Gas. Zudem mal probiert, per Daumenklick einzugreifen und nach meinem Gusto einen kleineren Ganz zu wählen. Schon jetzt fand ich beeindruckend, mit welcher Präzision und ohne jegliches Ruckeln dies alles vonstatten ging. :thumbup:

Jetzt auf die Landstraße und da muss der Gerd doch mal den Sportmodus probieren. :D

Ein kurzer Druck mit dem rechten Daumen und dann beherzt am Gasgriff gedreht. Was geht denn hier ab???? Und es ging ab! Rein subjektiv kam es mir vor, als ob mir einige PS mehr wie die angegebenen 95 Pferdchen zur Verfügung stehen. Die Lady schob nach vorne und schaltete derart unauffällig und präzise die Gänge hoch, dass ich meinen Hut (den ich natürlich nicht aufhatte) ziehen musste. Ein Blick auf den (leider digitalen) Tacho und da musste ich dann wirklich ein 2. Mal schauen, um mich davon zu überzeugen, dass in der Mitte der 3-stelligen Zahlenkombination tatsächlich eine 9 stand. Nun sind die läuferischen Qualitäten einiger afrikanischer Mädels ja bereits mit einigen Medaillen versehen, aber DAS hätte ich in dem Fall so nicht unbedingt erwartet. :bravo

O.K. ….. jetzt suche ich mir mal einen Feldweg und schaue mir die so hochgelobten Eigenschaften der Lady auf teerfreier Straße an. Am Anfang des Feldweges per Schalter im Cockpit das ABS ausgeschaltet (das geht nur für die Hinterbremse) sowie die „G“-Taste für den Geländemodus gedrückt, in die Fußrasten gestellt und am Quirl gedreht. Beeindruckt war ich von dem wahnsinnig sicheren Gefühl, was mir die AT vermittelte. Die Vorteile des 21 Zoll Vorderrad spürte ich schon deutlich. Toll auch, dass ich mir um die Wahl des passenden Ganges überhaupt keine Gedanken machen musste. Auch hier verrichtete das Getriebe hervorragend unauffällig und präzise seinen Job. Ich wurde mutiger und drehte beherzter am Gasgriff. Wahnsinn was die Lady einen Spaß macht. Ich schoss förmlich auf eine lang gezogene Linkskurve zu, gab noch ein wenig mehr Gas und spürte, wie das Hinterrad etwas nach außen drängte. Derart leicht und entspannt bin ich wohl noch nie auf Schotter durch eine Kurve gedriftet! :cool

Und schon wieder musste ich meinen Hut ziehen (den ich natürlich auch jetzt nicht aufhatte). Der Feldweg ging von Schotter in Gras über und auch hier machte sich in keinster Weise ein unsicheres Gefühl bei mir breit.

Zurück auf dem Teer probierte ich natürlich mal, gänzlich ohne automatische Unterstützung selbst mittels Zeigefinger und Daumen die einzelnen Gänge durchzuschalten. Geht auch problemlos ….. macht aber bei Weitem nicht so viel Spaß wie die Automatik gerade im S3-Modus. Zudem bekomme ich die Gangwechsel manuell auch nicht so flott und präzise hin.

Wie sieht´s mit dem Windschutz aus? Die Scheibe der Africa Twin ist ja nicht gerade üppig dimensioniert. Auch hier haben die Ingenieure von Honda einen super Job gemacht. Da klappert nichts und egal bei welcher Geschwindigkeit habe ich von Verwirbelungen am Helm, Kopf oder Oberkörper nichts gespürt. Daumen hoch für die Lady. :thumbup:

Habe ich schon geschrieben, wie die Maschine mit dem 21 Zoll Vorderrad durch die Kurven geht? Erwartet hatte ich, dass es auf Grund des Raddurchmessers schon eines gewissen Nachdrucks bedarf, die Fuhre in die Kurve zu legen, insbesondere in schnellen Wechselkurven. Aber auch das ging entgegen meiner Erwartung mit Abstand einfacher und ohne Anstrengung. Da hat HONDA aber wirklich ALLES richtig gemacht und ein phantastisches Spaßgerät auf die Beine gestellt. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht stellte ich das Mädchen wieder am HONDA-Stand ab. :bravo


Signatur von »Gerd« Gruß Gerd

:bike_worldtour_01: :bmw_propeller:

http://www.motourbike.de/
www.moselbikers.de
www.reisenunderleben.net
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht!
(Theodor Fontane)

2

Sonntag, 12. Juni 2016, 23:04

Touratech-Travel-Event 2016 oder ein Wochenende voll neuer und teilweise überraschender Eindrücke und Erkenntnisse - Teil 2

Jetzt möchte ich aber doch noch mal schauen, was die jüngere Schwester meiner Gordita so zu bieten hat. Also los zum BMW-Stand und dort konnten sie mir doch tatsächlich eine R1200 GS Adventure (LC) in der tiefen Ausführung zur Verfügung stellen. Natürlich ausgestattet mit den neuesten technischen Errungenschaften wie Schaltassistent pro, elektronische Fahrmodi etc.
Eine kurze Einweisung und schon ging es mit der gewichtigeren Lady los. Was soll ich sagen? Aufsitzen und wohlfühlen…… hier fühle ich mich zuhause…. das kenne ich ja bereits von meiner Gordita. :thumbup:

Alles geht aber noch ein Stück leichter und einfacher. Bärenstark der Motor und gerade im Dynamik-Modus schiebt sie ordentlich nach vorne. :thumbup:

Der Schaltassistent pro funktioniert super ….. Gasgriff auf und ohne zu kuppeln die Gänge durchgeschaltet. Das geht äußerst flott, und die Gangwechsel erfolgen mit einem kaum wahrnehmbaren „Ruck“. Runterschalten geht genauso problemlos. Gasgriff zu und den Fußschalthebel nach unten drücken …. Hierbei wird sogar mit Zwischengas gearbeitet. :cool

Obwohl wuchtig von der Optik ist sie -einmal in Fahrt – handlich wie ein Mountainbike ….. aber auch DAS kenne ich ja bereits von meiner Gordita. :thumbup:

Das Fahrwerk ist wie erwartet erste Sahne und spielerisch schwingt die Lady durch schnelle Wechselkurven. :thumbup:

Aber was hat BMW da mit der Scheibe gemacht :hmm: ….. die wackelt bei langsamer Fahrt ja wie ein Kuhschwanz. Zudem bekomme ich ein gutes Stück mehr Wind ab, wie bei meiner Gordita. :pardon:

Insgesamt wird die LC-Adventure aber meinen Erwartungen an sie voll und ganz gerecht. :bravo



Und nun kommen wir zu meinen Erkenntnissen:

  1. Das Testen von Motorrädern finde ich eine rein subjektive Angelegenheit. Da kann man noch so viele Testberichte oder Forenbeiträge lesen….. es geht nichts über die eigene ErFAHRung!
  2. Ich hätte niemals geglaubt, welchen Spaß ein Automatikgetriebe bei einem Motorrad machen kann
  3. Mit der neuen Africa Twin hat HONDA wirklich ALLES richtig gemacht und ein verdammt heißes Eisen im Feuer
  4. Mit der LC-R1200 GS Adventure geht alles wie erwartet im direkten Vergleich zu meiner Gordita leichter und spielender
  5. Würde nun der Fall der Fälle eintreten und MÜSSTE ich eine Entscheidung zum Kauf eines Motorrades fällen, wüsste ich noch nicht, wie das Ergebnis aussehen würde. Da müsste ich sowohl mit der Africa Twin als auch mit der LC-R1200 GS Adventure eine wesentlich längere Probefahrt machen
  6. Aaaaaaber......und DAS ist die für mich wichtigste Erkenntnis: Soooo groß ist der Unterschied zu meiner mittlerweile 8 Jahre alten Gordita mit über 129 Tkm Laufleistung auch wieder nicht. Auf den kurvigen Sträßchen des Schwarzwaldes hat sie mir kaum weniger Spaß gemacht wie die beiden jüngeren Mädchen
  7. Gott sei Dank stellt sich mir momentan nicht die Frage einer Neuanschaffung…. und ich hoffe, dass dieser Zustand noch lange anhält.
Signatur von »Gerd« Gruß Gerd

:bike_worldtour_01: :bmw_propeller:

http://www.motourbike.de/
www.moselbikers.de
www.reisenunderleben.net
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht!
(Theodor Fontane)

Lorenz

Motorradbesitzer

  • »Lorenz« ist männlich

Beiträge: 336

Registrierungsdatum: 26. August 2012

Vorname: Lorenz

Wohnort: Nähe Trier

Motorrad: Benelli TnT 1130CR, KTM1290 Super Adventure, Moto Guzzi Stelvio 1200

Fahrstil: sportlich

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Juni 2016, 23:17

Cooler Testbericht...! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Signatur von »Lorenz« Ich will ja nicht sagen das du langweilig bist aber wenn du ein Gewürz wärst...dann wärst du Mehl. :D

Straydog

Administrator

  • »Straydog« ist männlich

Beiträge: 2 732

Registrierungsdatum: 9. März 2005

Vorname: Bernd

Wohnort: Ehranger Straße, Trier

Motorrad: HD XL1200 Custom

Fahrstil: gemütlich

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Juni 2016, 07:25

Junge, Junge.......da war aber einer schwer begeistert :thumbsup:
Signatur von »Straydog« "Ich für meinen Teil hab' ganz gerne beim Motorradfahren verbale Funkstille.
Ich will den Motor bollern, den Wind rauschen und mich selber denken hören."


H. Wicht in drm

lambo.gs1200

Motorradbesitzer

  • »lambo.gs1200« ist männlich

Beiträge: 246

Registrierungsdatum: 4. April 2013

Vorname: Thomas

Wohnort: Schoden

Motorrad: BMW GS1200 ADV.

Fahrstil: gemütlich

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Juni 2016, 07:48

very good :good: :bravo






@Bernd , Die Honda kann wirklich was .. Schwer beeindruckt :thumbsup:
Signatur von »lambo.gs1200« Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!

Die linke zum Gruß

Lambo :bike_09:

pejott

Motorradbesitzer

  • »pejott« ist männlich

Beiträge: 315

Registrierungsdatum: 8. August 2013

Vorname: Peter

Wohnort: Tawern

Motorrad: BMW

Fahrstil: normal

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Juni 2016, 08:00

Schön, wenn man die Chance hat, unverbindlich und ohne Verkäufergeschwätz, verschiedene Motorräder zu testen!
Kommt noch eine Fortsetzung?
Signatur von »pejott« „Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“Kurt Tucholsky

Dixi

Motorradbesitzer

  • »Dixi« ist männlich

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 17. Juli 2007

Vorname: Berthold

Wohnort: Kröv

Motorrad: BMW R 1200 GS

Fahrstil: normal

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. Juni 2016, 19:05

Klasse geschrieben Gerd, :thumbsup:
Das macht Lust die A. Twin mal Probe zu fahren :mopped:
Signatur von »Dixi« Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass man keiner Wiese mehr trauen kann!

8

Dienstag, 14. Juni 2016, 08:30

@ Straydog
Die "Affen-Twin" hat mich in der Tat schwer beeindruckt und begeistert. Ich finde, dieses Mädchen ist ein absolutes Spaßgerät :vain:
Würde ich jetzt "nur" bei uns zuhause um die Ecken fegen, wäre sie sicherlich erste Wahl! Damit auf Tour zu gehen - auch auf eine größere - , könnte ich mir ebenso gut vorstellen.
Wie bereits beschrieben: WENN sich jetzt die Frage einer Neuanschaffung stellen würde, kämen genau diese beiden Mädchen für mich in Frage und vor einer festen Bindung, müsste ich mit beiden erst noch eine ausgiebige Runde drehen ;) :phat:

@ Pejott
Nee, Peter..... da kommt jetzt vorerst nix mehr :pardon:
Diese beiden Mopeds hatten mich interessiert und nach der Probefahrt mit den beiden Mädels hatte ich weder Zeit noch Lust, nach anderen Röcken zu schauen ;) :phat:

@ Dixi
Mach das Berthold .... aus meiner Sicht lohnt es sich auf alle Fälle :thumbup:
Signatur von »Gerd« Gruß Gerd

:bike_worldtour_01: :bmw_propeller:

http://www.motourbike.de/
www.moselbikers.de
www.reisenunderleben.net
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht!
(Theodor Fontane)

tomw

Motorradbesitzer

  • »tomw« ist männlich

Beiträge: 271

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Vorname: Tom

Wohnort: Schweich

Motorrad: VFR1200XD

Fahrstil: normal

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. Juni 2016, 09:30

@ Straydog
Die "Affen-Twin" hat mich in der Tat schwer beeindruckt und begeistert. Ich finde, dieses Mädchen ist ein absolutes Spaßgerät :vain:
Würde ich jetzt "nur" bei uns zuhause um die Ecken fegen, wäre sie sicherlich erste Wahl! Damit auf Tour zu gehen - auch auf eine größere - , könnte ich mir ebenso gut vorstellen.
Wie bereits beschrieben: WENN sich jetzt die Frage einer Neuanschaffung stellen würde, kämen genau diese beiden Mädchen für mich in Frage und vor einer festen Bindung, müsste ich mit beiden erst noch eine ausgiebige Runde drehen ;) :phat:

@ Pejott
Nee, Peter..... da kommt jetzt vorerst nix mehr :pardon:
Diese beiden Mopeds hatten mich interessiert und nach der Probefahrt mit den beiden Mädels hatte ich weder Zeit noch Lust, nach anderen Röcken zu schauen ;) :phat:

@ Dixi
Mach das Berthold .... aus meiner Sicht lohnt es sich auf alle Fälle :thumbup:

Klasse Post :bravo

Ich bin die AT leider noch nicht selbst gefahren, treib mich aber seit gut einem Jahr mit DCT rum - Crosstourer DCT - und bin immer noch begeistert... Die Kombi aus Motor (V4-1200-129-126) und dem DCT ist einfach Klasse.

Bei Interesse sollte man unvoreingenommen einfach mal testen, am besten AT und CT. Je nach Vorliebe und Einsatzgebiet könnte eine davon eine Option sein. Das Kriterium dürfte OffRoad lauten - AT scheint da sehr tauglich zu sein, CT ist wohl mehr geeignet für Touren und Langstrecke.

Ich wollte nach 4 Jahren CBF was anderes haben und hatte eine Liste von "Mädels" aus Deutschland, Japan, England und Österreich. In Kontakt kam ich mit einem der Mädels aus D, die mir sehr gut gefallen hat. Nächster war mit einer Kandidatin aus dem fernen Osten und Peng - sofort verliebt. Schneller Antrag und Heirat waren die Folge...

Ich könnte noch Einiges schreiben, aber "es geht nichts über die eigene ErFAHRung!"

Tom

weitzi

Schönwetterfahrer

  • »weitzi« ist männlich

Beiträge: 602

Registrierungsdatum: 3. Juli 2011

Vorname: Christian

Wohnort: Hergarten NRW

Motorrad: Triumph Tiger T-400

Fahrstil: normal

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Juni 2016, 23:33

Super Bericht.
Signatur von »weitzi« T-400 Tiger Fahrer.

Counter:

Hits heute: 14 666 | Hits gestern: 41 099 | Hits Tagesrekord: 75 786 | Hits gesamt: 9 059 015 | Gezählt seit: 30. März 2012, 23:30