Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: moselbikers.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lorenz

Motorradbesitzer

  • »Lorenz« ist männlich
  • »Lorenz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 26. August 2012

Vorname: Lorenz

Wohnort: Nähe Trier

Motorrad: Benelli TnT 1130CR, KTM1290 Super Adventure, Moto Guzzi Stelvio 1200

Fahrstil: normal

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. November 2016, 19:32

Erhaltungs-; Ladegeräte

Hallo,

gibt es hier im Forum Elektronikfreaks?

Was haltet ihr von diesen Lade-; und Erhaltungsgeräten?

https://www.louis.de/artikel/procharger-…ner=onmacon-pla

In einem anderen Forum habe ich gelesen, daß diese Geräte im Endeffekt mehr schaden als helfen!?!?

Was nun? ?(
Signatur von »Lorenz« Neuer Bildschirm gefällig?
Dann bitte hier ein 8er Loch (X) bohren!

2

Freitag, 4. November 2016, 19:47

Ich nutze ein Lade- Erhaltungsgerät. Allerdings ein anderes Fabrikat.

Habe ein Kabel ca. 20 cm lang mit 2 Polanschluessen und einem Steckverbinder, welches ich ueber Winter an der Batt. anschliesse und unter der Sitzbank nach aussen fuehre.
Hab irgendwo gelesen, man soll die Batt. nicht staendig am Ladegeraet lassen. Von daher schliesse ich das Geraet ca. alle 2-3 Wochen mal fuer 24-48 Std. an.

Und wenn das Wetter eine Tour zulässt, Kabel unter den Sitz und los........

pejott

Motorradbesitzer

  • »pejott« ist männlich

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 8. August 2013

Vorname: Peter

Wohnort: Tawern

Motorrad: R1200GS-LC

Fahrstil: normal

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. November 2016, 20:40

Hey Lorenz,
ich habe mir das Procharger Ladegerät für die Lithium-Ionen-Batterie der Supertätära zugelegt und kann nur gutes berichten.
Allerdings handhabe ich es auch wie Klaus. Nur alle 2-3 Wochen mal ne 24-48 Stunden Ladung und das wars.
Übrigens würde ich das Teil günstig abgeben :whistling: Ich hab ja noch ein BMW-Ladegerät
Signatur von »pejott« „Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky


Harry

Kurvenjäger

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 1 554

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Vorname: Harry

Wohnort: Trier Friedrich Wilhelmstr.

Motorrad: SD 990

Fahrstil: gemütlich

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. November 2016, 21:37

Von dem Lader hatte ich schon 2 stck. die den Geist aufgaben :-( jetzt habe ich den XL schon seit 4 Jahren im einsatz und alles gut.Ich lasse das Gerät auch nicht ständig am Moped ,einmal im Monat tagsüber volladen ,und gut .
Signatur von »Harry« Gruß


Harry =)
Sorry für die Rechtschreibfehler, aber 20% meiner Finger sind Daumen! :coffee:

Carpenter

Mofafahrer

  • »Carpenter« ist männlich

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Vorname: Michael

Wohnort: Trassem

Motorrad: R1200GS LC Triple Black

Fahrstil: gemütlich

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. November 2016, 08:59

Ich habe mir vor 2 Jahren das BMW Ladegerät gekauft, da mir das wegen dem Can Bus Gedöns am sinnvollsten erschien, es war da auch in einer Winteraktion erschwinglich. In der Bedienungsanleitung steht " Das Gerät ist geeignet um einen längeren Zeitraum an der Bordsteckdose oder der Batterie angeschlossen zu bleiben" Das Teil hatte ich in den letzten 2 Winter höchsten mal 6 Wochen am Stück angeschlossen wo das Moped nicht bewegt wurde. Da komme ich doch ins Grübeln wenn ich lese das Ihr eure Geräte nur mal spartanisch anschließt, da Ihr ja definitiv mehr Mopedwinter hinter euch habt wie ich. Dann mache ich diesen Winter mal den "zwischendurchmalanschließ Test" und kuck mal was die Batterie
macht, obwohl eine Batterie nach 2,5 Jahren noch nicht den Geist aufgeben sollte.
@ Lorenz, gibt's denn nix aus Mattighofen ?

Gruß Michael

Lorenz

Motorradbesitzer

  • »Lorenz« ist männlich
  • »Lorenz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 26. August 2012

Vorname: Lorenz

Wohnort: Nähe Trier

Motorrad: Benelli TnT 1130CR, KTM1290 Super Adventure, Moto Guzzi Stelvio 1200

Fahrstil: normal

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. November 2016, 09:34

Wenn ich die Antworten hier so lese, schein ich es ja nicht falsch zu machen, denn ich machs in der Regel genauso wie ihr.

@Michael, klar gibts was aus Mattighofen, ich habe die Lader aber schon länger wie meine KTM.
Signatur von »Lorenz« Neuer Bildschirm gefällig?
Dann bitte hier ein 8er Loch (X) bohren!

E-MAN

Motorradbesitzer

  • »E-MAN« ist männlich

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 25. April 2013

Vorname: Stefan

Wohnort: Preist

Motorrad: XT 1200Z Super Ténéré

Fahrstil: normal

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. November 2016, 10:53

Kann mich nur den Antworten der Procharger Besitzer anschließen.
Besitze dieses Ladegerät schon seit Markteinführung. Hat an 3Motorrädern gute Dienste geleistet. Da ich Bruchstrichfahrer bin schließe ich das Gerät je nach Alter der Batterie 2-3 Mal im Winter direkt an die Batterie an . Lasse es höchstens für 2Tage angeschlossen. Kann es nur empfehlen.
Signatur von »E-MAN« :bike_neander: " 2 RÄDER bewegen " :sabber:
Etwas fürs Herz und die Seele.

Straydog

Administrator

  • »Straydog« ist männlich

Beiträge: 2 677

Registrierungsdatum: 9. März 2005

Vorname: Bernd

Wohnort: Ehranger Straße, Trier

Motorrad: HD XL1200 Custom

Fahrstil: gemütlich

  • Nachricht senden

8

Samstag, 5. November 2016, 12:28

Bei mir regelt seit über 20 Jahren immer noch das selbe Optimate den winterlichen Batterie-Erhalt.
Da in Spitzenzeiten 5 Bakterien bei mir überwinterten, die ich alle Woche eine nach der anderen an's Ladegerät hing, war ein on-off-Turnus eh gegeben.

Ich will den low-budget-Kram der G3 nicht schlechtreden, aber MIR käme bei Bedarf nichts anderes in's Haus, als ein moderneres Optimate, welches - der aktuellen Technik angepasst - auch mit Lithium-Bakterien klar kommt.
Signatur von »Straydog« "Ich für meinen Teil hab' ganz gerne beim Motorradfahren verbale Funkstille.
Ich will den Motor bollern, den Wind rauschen und mich selber denken hören."


H. Wicht in drm

JörgF.

Schönwetterfahrer

  • »JörgF.« ist männlich

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Vorname: Jörg

Wohnort: 54636 Sülm/Eifel

Motorrad: Suzuki V-Strom DL650(L00) / DL1000 ABS

Fahrstil: keine Angabe

  • Nachricht senden

9

Samstag, 5. November 2016, 19:33

:hmm: Echt? Ich stelle das moppet eigentlich nur in die Garage und mach es im Frühling wieder an.
In den ersten Wintern hab ich ab und zu die Spannung gemessen und es angemacht dann aber auch das nicht mehr.
Die Batterie ist jetzt 6 Jahre drin.
Signatur von »JörgF.« Gruß JörgF :hi:
Wenn Dir jemand sagt:
„Die Zeit heilt alle Wunden.“
Hau ihm auf die Fresse und sag:
„ Ist gleich wieder gut! “

Straydog

Administrator

  • »Straydog« ist männlich

Beiträge: 2 677

Registrierungsdatum: 9. März 2005

Vorname: Bernd

Wohnort: Ehranger Straße, Trier

Motorrad: HD XL1200 Custom

Fahrstil: gemütlich

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. November 2016, 19:13

:hmm: Echt? Ich stelle das moppet eigentlich nur in die Garage und mach es im Frühling wieder an.
In den ersten Wintern hab ich ab und zu die Spannung gemessen und es angemacht dann aber auch das nicht mehr.
Die Batterie ist jetzt 6 Jahre drin.



joooo......mit dem bißchen Hubraum kommt die verbliebene Batterie-Kapazität ja auch locker klar :phat:
Signatur von »Straydog« "Ich für meinen Teil hab' ganz gerne beim Motorradfahren verbale Funkstille.
Ich will den Motor bollern, den Wind rauschen und mich selber denken hören."


H. Wicht in drm

11

Sonntag, 6. November 2016, 20:23

Auch bei mir verrichtet das Procharger seit etlichen Jahren gute Dienste.

Je nachdem wie oft ich im Winter noch fahre kommt die Batterie im eingebauten Zustand ein bis zweimal in den kälteren Monaten ans Ladegerät.
Dabei hat bisher auch eine längere Anschlusszeit von über einer Woche keine Probleme an den Motorrädern und den Batterien verursacht.
Signatur von »Gerd« Gruß Gerd

:bike_worldtour_01: :bmw_propeller:

http://www.motourbike.de/
www.moselbikers.de
www.reisenunderleben.net
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht!
(Theodor Fontane)

JörgF.

Schönwetterfahrer

  • »JörgF.« ist männlich

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Vorname: Jörg

Wohnort: 54636 Sülm/Eifel

Motorrad: Suzuki V-Strom DL650(L00) / DL1000 ABS

Fahrstil: keine Angabe

  • Nachricht senden

12

Montag, 7. November 2016, 14:34

joooo......mit dem bißchen Hubraum kommt die verbliebene Batterie-Kapazität ja auch locker klar :phat:

:thumbsup:
Signatur von »JörgF.« Gruß JörgF :hi:
Wenn Dir jemand sagt:
„Die Zeit heilt alle Wunden.“
Hau ihm auf die Fresse und sag:
„ Ist gleich wieder gut! “

Counter:

Hits heute: 3 269 | Hits gestern: 5 111 | Hits Tagesrekord: 75 786 | Hits gesamt: 4 111 104 | Gezählt seit: 30. März 2012, 23:30